Dorfchronik

Kennen Sie schon unsere Höfechronik? In 720 Seiten hat Helmut Heitzmann ein sehr wertvolles Werk über die Breitnauer Höfe und ihrer Familien geschaffen. Das Buch ist bei der Gemeindeverwaltung Breitnau, bei der Hinterzarten Breitnau Tourismus GmbH, in der Buchhandlung Bäuchle in Hinterzarten und im Buchladen im Roten Haus in Titisee-Neustadt erhältlich. Das Buch kann auch per Mail bestellt werden und wird zuzüglich Verpackung und Versand an Sie gesandt. Der Preis für das Buch beträgt 40 € (zzgl. Porto 4,50 €).

Höfechronik bestellen.

1100

Ansiedelung der Herren von Falkenstein auf der Burg Falkenstein im Höllental. Die ersten Lehenshöfe entstehen im Höllental.

1148

Einweihung der St. Oswald Kapelle im Höllental durch Bischof Hermann von Konstanz als Eigenkirche der Herren von Falkenstein und erste Pfarrkirche Breitnaus.

1200

Umsiedelung einiger Lehenshöfe vom steinigen höllsntal auf das Hochplateau Breitnaus. Erbauung einer Kirche in Breitnau.

1275

Breitnau wird zum ersten Mal urkundlich im Kontanzer Zehntbuch erwähnt ("Breittnowe").

1390

Die Burg Falkenstein wird zerstört. Zwischenzeitlich ist das Geschlecht der Herren von Falkenstein durch Verarmung zu Raubrittern herabgesunken.

1408

Verkauf des Falkensteiner Besitzes an die Herren Schnwelin von Landeck.

1500

Die Breitnauer Pfarrkirche brennt durch einen Blitzschlag ab.

1688

Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden lässt militärische Verbindungslinien und Schanzen gegen die Franzosen erbauen, die heute noch zum Teil sichtbar sind.

1690

Französische Soldaten überfallen Breitnau am 20 Februar. Sie brennen 14 Höfe und den Pfarrhof nieder.

1753

Bau der heutigen Pfarrkirche

1755-1770

Ausbau der Höllentalstraße

1770

Durchzug des Brautzuges der Prinzessin Marie Antoinette von Wien nach Paris zu ihrem Bräutigam, dem späteren französischen König Ludwig XVI.

1779

Goethe nächtigt im "Sternen" (Zeichnung Fels im Höllental).

1837

Am 1. Mai kehrt der Komponist Felix Mendelssohn-Bartholdy mit seiner Frau Cecille auf der Hochzeitsreise im "Sternen" ein.

1857

Ausbau der Höllentalstraße.

1887

Einweihung der Höllentalbahn am 21. Mai.

1935

Zusammenschluss der Gemeinde Breitnau und der damals noch selbständigen Gemeinde Steig.

1998

Die Gemeinden Breitnau und Hinterzarten feiern gemeinsam 850 Jahre St. Oswald im Höllental.

2000

Beitritt zur Hinterzarten Breitnau Tourismus GmbH.

2005

Abriss des alten Kurhauses und Neubau der Kultur- und Sporthalle.